kinesiologie

Kinesio

Nach den Erkenntnissen der Kinesiologie werden unsere beiden Gehirnhälften durch die sogenannte Kreuz- oder Diagonalkoordination der Arme/Hände und der Beine/Füße miteinander verschaltet ( die linke Gehirnhälfte steuert die rechte Körperseite und umgekehrt ) und können so effektiv arbeiten. Auch die Entspannungsfähigkeit wird  nachhaltiger, denn: ein ungenügend verschaltetes, unausgewogen arbeitendes Gehirn ist anfälliger für Stress. Wir finden in der Kinesiologie viele Anwendungen, die die Zusammenarbeit der beiden Gehirnhälften anregen und optimieren können. 

Die dreidimensionale Plastizität unseres Gehirns entwickelt sich bis ins hohe Alter immer weiter, auch die Stoffwechselprozesse können durch geeignete Übungen und Tätigkeiten vital und lebendig erhalten werden. Der Alterungsprozess wird in hohem Mass von unserem Denken und unserer Stimmung beeinflusst. Dies ist gemeint, wenn wir sagen:  ”Man ist so alt, wie man sich fühlt”, oder  ”Alter ist eine Zahl”. Aus dieser Tatsache entstanden ‘anti-aging’ Konzepte.

Die Kinesiologie stellt eine Vielzahl an Techniken und Übungen bereit, um Stress aufzulösen, die Gehirnfunktionen zu verbessern, um Traumata konstruktiv zu begegnen und dadurch Beschwerden oder Belastungen abzumildern. Es geht um die Verbesserung der Lebensqualität, die von der subjektiven Wahrnehmung abhängt. Die Techniken arbeiten mit den Energiezentren und Punkten des Meridiansystems, die uns aus  der traditionellen chinesischen Medizin bekannt sind, mit stressauflösenden Visualisierungen und dem sogenannten ‘Muskeltest’, mit dem eine eindeutige, positive oder negative  Antwort auf vorformulierte Fragestellungen abgerufen wird.

 

Model 

zurückbaustelle-0161

 

 

Hinterlasse eine Antwort