pmr / pr

PMR

Die progressive Muskelrelaxation nach Edmund Jacobson ( PMR, PR ) ist eines der beiden klassischen Entspannungsverfahren, die eine lange Tradition in der Anwendung im therapeutischen Bereich gefunden haben. Sie ist annähernd in der gleichen Zeit des letzten Jahrhunderts entstanden, wie das “autogene Training” von J.H. Schultz, in den 30er Jahren, und wurde zunächst im Sitzen ausgeführt. Die Übungen der willentlichen Anspannung und anschliessenden Entspannung verschiedener Muskelgruppen des Körpers für eine bestimmte Zeit, dienen der postkontraktorischen, Relaxation des gesamten Körpers, die mit verminderter psychischer Anspannung einhergeht. Hierin steckt das grosse Potential der Technik als stressreduzierende Methode der Körperwahrnehmung, als Einstufungswerkzeug der vorhandenen Spannung und als Technik zur Selbstregulierung für den Übenden. Durch die vergleichende Beurteilung der Intensität der Anspannung/Verspannung in Körper und Psyche, kann der Übende lernen, den Grad des momentanen Spannungsgefühls zu reduzieren und Kontrolle zu erlangen. Als Hauptziel soll die Aufmerksamkeit jedoch auf die Wahrnehmung des Entspannungsgefühls in den Pausen zwischen den Anspannungsphasen gelenkt werden, um die Entspannungsfähigkeit zu verbessern und zu automatisieren.

Abgesehen von den stressreduzierenden Wirkungen entspricht diese Technik auch einer Kräftigungsübung für die Muskulatur und unterstützt viele Körperfunktionen, wie die Herz- Kreislauffunktion, Blutdruck und Atmung, sie regt die Funktion der inneren Organe an und kann Schmerzen reduzieren. 

Um unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden, haben sich in der Übungsmethodik kürzere und längere Formen (ca. 40 – 60 Minuten) entwickelt, bei denen die Muskelgruppen in unterschiedlicher Reihenfolge aktiviert werden.

Im Training werden die einzelnen Muskelpartien kleinschrittig angespannt und entspannt, Übende dadurch in die Lage versetzt, diese leicht zu erlernende Technik, nach nur einer angeleiteten Übungseinheit, schnell selbständig auszuführen. Es bedarf keiner über lange Zeit andauernden Gruppenaktivität. Auch der Einsatz von Audio-Aufnahmen einer ruhigen und angenehmen Stimme führt zur erwünschten Wirkung.

Progressive Muskelentspannung ist geeignet für aktive und unruhige Menschen mit engem Zeitplan,  sie bringt schnell Erfolge, man bekommt durch den Trainer konkrete Anweisungen, so liegt die Aufmerksamkeit bei der Entspannung.

Wirkungen: Distanzierung, geistige Lockerung, angemessene Verarbeitung äusserer Reize, verminderte Muskelspannung, erhöhte Durchblutung und Hauttemperatur, vergrösserte Atemtiefe, verminderte Atemfrequenz, optimiertes EKG

Hier&Jetzt

zurück-PMR_bearbeitet1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort