qigong

Die entspannende und regenerierende Wirkung des Qi Gong lässt sich mit einer veränderten Verarbeitung der Reize im Gehirn durch ‘Entschleunigung’, also Verlangsamung, oder auch Stillstand der Bewegung des Körpers, bei gleichzeitiger Atemvertiefung und dem Zusammenspiel mit der Konzentration auf konstruktive Ideen und Vorstellungsbilder (z.B. ideale Naturbilder, Tierformen), erklären. Die Gehirnwellen gleichen sich den im Schlaf gemessenen Frequenzen an, die bekanntlich das grösste Regenerationspotential in unserem Leben bereitstellen.

3 Komponenten (Säulen) der Übungen: Bewegung / Atmung / Vorstellung

Die neurophysiologischen Prozesse verändern sich während der Bewegung im Zeitlupentempo und es entsteht ein ausgewogenes Verhältnis der Gehirnaktivität der älteren und neueren Gehirnbereiche und der eintreffenden, zu verarbeitenden Reize. Dies führt zu einem entspannt – stimmigen Körpergefühl, sowie zu Ausgewogenheit der Gehirnaktivitäten. Der Begriff der ‘Aktivierung der Sebstheilungskräfte’, der Stärkung des Immunsystems, die während des Schlafes am grössten ist, lässt sich so nachvollziehen. Das Wort ‘Trance’ als ein meditativ – heilender Zustand der Einheit von Körper und Geist ist zutreffend in vielen Qigong Praktiken der inneren Kultivierung (Nei Dan), es handelt sich um Anpassungsvorgänge bis hin zu einer Tiefenentspannung, die eine ganzheitliche Reaktion in Stimmung und Körpergefühl hervorrufen. Eine heitere Leichtigkeit kann entstehen und Abstand zu bedrängenden Themen des Alltags ist hergestellt.

Bei regelmässiger Übung stellt sich eine positive psycho-physische Wirkung ein, die zu mehr Zufriedenheit und Ausgeglichenheit führt. Die wiederkehrende “Selbstbelohnung” durch die konzentrierte Arbeit mit dem Qi  erweitert die inneren und äusseren Lebensräume. Unsere Wahrnehmungsmöglichkeiten erweitern sich, die Übungspraxis kann Teil einer aktiven und selbstbestimmten Lebensgestaltung werden und Loslösung (detachment) von unwesentlichen, nicht mehr benötigten Lebensinhalten geschieht wie von selbst. 

Ob bewegtes oder stilles Qigong, im Sitzen, Stehen, Gehen oder auch im Liegen durchgeführt, die Wirkungen sind physiologisch und natürlich, auch, wenn manche Wahrnehmungen nicht unseren alltäglichen Erfahrungen entsprechen. Die Relevanz der Wirkungen der bis zu 6000 Jahre alten Übungen hat zu einer zunehmenden Akzeptanz in der medizinischen Anwendung beigetragen und zu einem objektiven Umgang mit den Phänomenen und Erscheinungen des Qigong, als Teil einer präventiven und lebensfördernden Medizin, geführt.

Unser Gesundheitssystem setzt in steigendem Maß auf vorbeugende, gesundheitsfördernde und erhaltende Techniken, gerade aus dem fernöstlichen Kulturkreis, da diese zu einem bewußten und achtsamen Umgang mit unserer Innenwelt und Umwelt beitragen.

zur Person:

Rainer Dutz ist zertifizierter Qigong – Trainer, er absolvierte eine Qigong Trainerausbildung der www.kolibri-seminare.de , von 1991 bis 1993, bei Foen Tjoeng Lie.

Seither besuchte er viele Fort-und Weiterbildungen, unter anderem im Sommer 2015 bei Master Xhongxian Wu, in ‘Greenstones’, Schweden.

2 Waffen-Formen des Taijiquan Yangstils: Schwert- und Fächerform, erlernt von Regina Bondzio: www.reginabondzio.de , sowie die Handform nach Cheng Man Ching, begleiten seine Übungspraxis seit mehr als 20 Jahren.

Im beruflichen Alltag der psychiatrischen Klinik bietet Rainer den Patienten in Gruppen und Einzelarbeit seit mehr als 15 Jahren Qigong, Nordic Walking, Entspannungstechniken aus dem Studium zum Entspannungstrainer, sowie Ohrakupunktur an. 

Die Kurskosten der Präventionskurse werden von allen Krankenkassen in unterschiedlicher Höhe (mindestens 75 €) übernommen, Kursdaten und Ort sind auf der Seite: Kontakt zu finden. 

Skills und Techniken :

  • Übung für das lange Leben  (Chang Shou Gong)
  • ‘ Der fliegende Kranich ‘  (He Xiang Zhuang)
  • 18-faches T’aiJi Qi Gong
  • 8 Brokatübungen  (Ba Duan Jin)
  • ‘ Hui Chun Gong ‘ – das Erwachen des Frühlings 
  • ‘ Schauen nach Innen ‘  (Nei Shi Fa)  Sitzmeditation in der Stille
  • 6 heilende Laute  (Liu Yin Gong)
  • Basis-Wahrnehmung : Reiterstellung (MaBu), Erdung / Kontakt zum Himmel / Zentrierung
  • Xiao Zhou Tian: der kleine himmlische Kreislauf
  • Heilspaziergänge (Xing Bu Gong)

 aus der Mt. Emei Shamanic Lineage Tradition von Master Zhongxian Wu :

-  Tu Gu Na Xin ( Übung des Inneren Qigong der 5 Organsysteme: Altes    Abgeben, Neues Aufnehmen)

-  5 Elemente Qigong ( Feuer/ Wasser, Holz/Metall, Erde )

-  3 Treasures Qigong (Qigong der drei Schätze)

Info: www.masterwu.net

KURSINFO   2019

Kontakt und Daten

Zwischen Himmel und Erde, Yin und Yang sind wir geboren, schreiten nach         Osten Süde Westen / Norden  öffnen und verschliessen uns, auf der Suche nach Bestimmung, Mitte, Erfüllung, Zufriedenheit, unserem Ziel. Wir wachsen, reifen, blühen, wir geben und nehmen, unabänderlich gehen und schauen wir, nach oben und unten, innen, aussen, . . . auf das Glück zu . . . und dann . . . angelangt, zurück, von dieser Welt.

 Lass uns losfliegen, uns lösen und jetzt Hier Sein.

Qigong   Üben ist mehr   yinyang1  Tai Chi Chuan

 drache_c82ddb50f77893c7e6d4ee51abf6e24e

laozi2

__________________________________________________________________________

 

Hinterlasse eine Antwort